DOJO ETIKETTE 

  • Das Dojo ist ein Übungsraum. Das eigene Verhalten muss sich immer danach richten, dass andere- insbesondere Trainierende – nicht gestört werden.
  • Den Anweisungen der anwesenden Lehrer ist unbedingt Folge zu leisten.
    Sie sind mit Respekt zu behandeln, sind aber auch nur Menschen, die Fehler machen können
  • Am Training darf nur derjenige teilnehmen, der sich körperlich und geistig in der Lage sieht.
  • Der Gi und die übrige Trainingsausrüstung sind stets sauber und gepflegt zu halten.
  • Außerhalb der Matte sind Zoris oder andere Schuhe zu tragen, damit kein Schmutz auf die Matte gelangt.
  • Vor dem Training sind Schmuckgegenstände jeglicher Art abzulegen.
  • Die Matte darf nur im ordnungsgemäßen Gi betreten werden; der Gi ist mit den vorgeschriebenen Abzeichen zu versehen.
  • Die Matte ist vor jedem Betreten anzugrüßen und bei jedem Verlassen abzugrüßen
  • Während des Trainings ist Disziplin zu wahren.
  • Kraftausdrücke und andere Unmutsäußerungen sind während des Trainings zu unterlassen.
  • Während des Trainings darf die Matte nur aus besonders triftigen Gründen verlassen werden.
  • Jedes Verlassen ist dem leitenden Lehrer anzuzeigen. Toilettengänge sind vor dem Training zu erledigen.
  • Jede einzelne Übung sollte mit äußerster Konzentration und wiederholt ausgeübt werden.
  • Jeder Trainingspartner ist mit Respekt und Achtung zu behandeln.
  • thumbs-o-up
    Die Übungen sind stets mit  besonderer Rücksicht auf die Gesundheit des Trainingspartners auszuführen
  • thumbs-o-up
    Die eigene Ausführung der Techniken ist dem Trainingszustand des Trainingspartners anzupassen
  • thumbs-o-up
    Die Übungen sind stets in dem Bewusstsein auszuführen,
    dass sie im Ernstfall zu schweren Verletzungen führen können.
  • thumbs-o-up
    Die Ausführung der Übungen muss der Umgebung angepasst werden; dabei ist vor allem auf andere Trainierende Rücksicht zu nehmen.
  • thumbs-o-up
    Übungswaffen dürfen nicht geworfen werden und sind grundsätzlich so zu behandeln, als seien sie realistisch
  • thumbs-o-up
    Nur wer regelmäßig trainiert kann damit rechnen, Prüfungen innerhalb der vorgeschriebenen Zeit abzulegen

Was Du bei uns lernen kannst

Kommunikation

Freundlichkeit, Respekt und Höflichkeit im Umgang mit andern Menschen

Freundschaft

Gemeinsam stark werden ist unser Motto. Gemeinsamkeit verbinde

Respekt

Jeder Mensch hat Respekt verdient. Dieses Leitbild vermitteln wir unseren Schülern

Kampfsport

Lerne alle Techniken eines Kampfportlers. Griffe, Schläge, Tritte und Würfe

DIE VORTEILE VON KAMPFSPORT

Oft unterschätzte körperliche und geistige Anpassungen

Kampfsport ist sehr vielseitig. Ob Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit oder Beweglichkeit - All das und viel mehr trainierst du mit Kampfsport.


Aber auch Konzentration, innere Ruhe, Selbstsicherheit und Ausgeglichenheit gehören zu jedem Training dazu.

1

Stärkt den ganzen Körper


Tritte, Schläge, Würfe und Sprünge. All das fordert deinen Körper. Dadurch formst und kräftigst Du deinen gesamten Bewegungsapparat

2

Erhöht das Selbstvertrauen


Erlebe wie Du durch Vertrauen und Selbstsicherheit dein geistiges und körperliches Potential vergrößerst.

3

Gut für den Stressabbau


Gezielte Erschöpfung und eine erhöhte Konzentrationfähigkeit führen dazu, dass Du deinen Alltagsstress los wirst.


4

Verbessert deine Beweglichkeit


Dein Körper besitzt viele Fähigkeiten, doch die Beweglichkeit nimmt mit zunehmenden Alter rasch ab. Durch Kampfsporttraining erhält Du dir deine Flexibilität von Sehnen, Muskeln und Bändern

ÜBER UNS

Kindern und Erwachsenen die Mentalität des Kampfsportlers beizubringen, das ist unsere Aufgabe

RECHTLICHES

SHARING IS CARING